year 2017

Das ist er! Oder doch nicht?!

Wir sind Huchenfischen an unserem Heimatgewässer, der Isar.

Nach ein paar erfolglosen Wehren und keinem einzigen Fischkontakt, nicht einmal der ein oder anderen folgenden Forelle auf unsere Streamer, sind wir auf dem Weg zu unserer letzten Stelle des Tages.

 

Das Licht wird jetzt, in den letzten Tagen des Jahres sehr schnell weniger, also ging es noch schnell zum Oberföhringer Wehr, einem Eldorado für den Huchen.

 Wir probieren unser Glück an einem schnellen aber nicht zu tiefen Zug mit der Hoffnung auf den ersehnten Huchenbiss. Mit etwas Abstand zwischen uns und der nun beschwerten Fliege nah am Grund steigt die Spannung bei jedem weiteren Wurf, irgendwann muss er schließlich beißen.

 

Auf einmal Lukas hängt fest, soweit nichts neues, an dieser Stelle gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, seine Fliegen zu verlieren.

Doch auf einmal fängt er auch noch an zu schreien, als er merkt, dass sich am anderen Ende der Schnur etwas bewegt. Für mich ein klares Zeichen, endlich der ersehnte Huchen!

 

Meine Velocity Rolle macht ihrem Namen alle Ehre und ich renne, so schnell es mich Strömung und Wathose zulassen, zu ihm flussauf. 

Der Fisch scheint groß zu sein, tiefe Schläge, die Rute voll im Anschlag und er bleibt am Grund. Lukas muss ihm ganz schön Paroli bieten.

 

Irgendwann sehen wir eine Flanke aufblitzen, nach einem Huchen sieht das aber nicht aus...!
Was dann folgt ist ein Lachanfall, nachdem wir feststellen müssen, dass Lukas eine riesige Nase quer gehakt hat. Die Euphorie schafft es, die innere Frustration etwas zu kompensieren, aber dennoch, es wär mal an der Zeit gewesen...

 

Solche Dinge passieren, und sie passieren gefühlt zu Hauf, wenn man noch keinen großen Huchen gefangen hat. Aber wir bleiben dran, das mit der Nase haben wir jetzt schonmal hinter uns. Und wie wir sehen, Futter für den großen Räuber in diesem Zug ist ja wohl vorhanden!

 

Tight lines 

Kristof

Danica Dudes Flyfishing Blog - Bayern, Germany, Munich, München, Deutschland Fliegenfischen

6 Tipps für eine erfolgreiche Winterfischerei

Kurz vor Weihnachten geht es meist überall heiß her: die letzten Geschenke müssen noch besorgt und eingepackt werden, der Baum wird geschmückt und auf der Arbeit müssen noch zig Sachen erledigt werden, bevor alle zufrieden in die Weihnachtsfeiertage starten können.

Doch dann, endlich, ein paar freie Tage oder Stunden um am Wasser winterlichen Räubern nachzustellen.

Die Tage im Winter sind kurz, doch oft reichen nur wenige Stunden am Wasser um mit roter Nase, klammen Fingern aber einem zufriedenen Lächeln wieder zurück ins Warme zu stolpern. Eine kleine Wärmeperiode, wie wir sie gerade eben erleben, ist ideal um noch schnell vor dem Abendessen unseren Räubern nachzustellen. In unserem Fall sind dies entweder der Hecht oder der Huchen, beziehungsweise im optimalen Fall auch beide - so wie an der Isar. 

Doch nicht jeder hat das Glück gleich auf beide Arten fischen zu können und so vertreibe ich mir seit längerem die Zeit mit der  meist erfolglosen Hechtjagd. Aber was nicht ist, kann ja noch werden... Gerade beim Fischen im Winter kann sich so manches ändern, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Klar geht es meist nicht um mehrere Fische pro Tag, aber angesichts der Strapazen reicht oft nur ein Fisch (oder Biss), egal ob groß oder klein, der einen glücklich und zufrieden nach Hause gehen lässt.

Hier sind sechs Tipps für eine erfolgreiche Winterfischerei

  1. Warm anziehen! Richtig gekleidet kann einem die Kälte nichts mehr anhaben. Lange Thermoshirts (am besten aus Merinowolle), darüber eine Lage aus Fleece, eine Isolierschicht aus Daune oder Primaloft und außen eine wind- und wasserdichte Jacke, schon wird's oben rum richtig warm. An die Beine ebenfalls eine Lage Merino Wolle, Primaloft-Hosen sind ebenfalls top. Ein paar Wollsocken und dann ab in die Wathose oder die Gummistiefel. An die Hände ein paar fingerlose Handschuhe und es kann losgehen!
  2. Vergiss die Thermoskanne nicht! Ob Tee, Glühwein oder Kaffee, ein Schluck zwischendurch gibt Kraft und Wärme und stärkt den Kampfgeist!
  3. Fische gute Stellen intensiv ab! Such dir vorab ein paar Stellen aus, und konzentriere dich darauf diese gründlich abzusuchen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Hechte gerade im Winter oft mehrere Würfe brauchen, um aus ihrer Lethargie geweckt zu werden. Zudem wirkt oftmals auch ein Fliegenwechsel Wunder!
  4. Tief runter! Je kälter es ist, desto eher findet man sowohl Beute- als auch Raubfische in ihren Winterruheplätzen. Dies sind oft tiefe Gumpen und Rinnen, aber auch ausreichend tiefe Altwässer. Meistens liegen die Fische dann die längste Zeit über regungslos am Grund, Fischegel an den Flossen sind hierfür ein gutes Indiz. Mit Sinkschnüren kommt man deutlich schneller auf Tiefe und kann die Fliege effektiv in der Dead Zone präsentieren. Klar kommt ein Hecht oder Huchen auch mal hoch an die Oberfläche, wenn er in Fressmodus ist - aber eben nicht immer. 
  5. Konzentriert bleiben! Nach mehreren erfolglosen Stunden fällt es oft schwer, sich auf jeden Wurf zu konzentrieren. Doch häufig kommt der ersehnte Biss gerade dann, wenn man nicht damit rechnet. Mit dem Ergebnis, das man den Stripstrike sicher versemmelt... So ging es mir zumindest auch beim letzten Mal. Den Fisch verlor ich leider nach wenigen Sekunden, es sollte mein einziger Biss des ganzen Tages bleiben... das Video vom Live-Biss könnt ihr euch übrigens auf Facebook ansehen.
  6. Mach mal ne Pause! Ab und zu den Wurf-Arm ausruhen, die Rute beiseite legen und die klammen Finger am dampfenden Tee wärmen. Für ein paar Momente den Blick vom Wasser hoch an den Himmel richten, sich über die kreisenden Kormorane ärgern aber doch zufrieden sein, ein paar Winterstunden am Wasser zu verbringen. Ein kleiner Snack hilft, dass die Konzentration wieder steigt und als Resultat der nächste Stripstrike sitzt!

Für mich stellt das Fischen in der kalten Jahreszeit etwas ganz besonderes dar: eine einzigartige Ruhe und Stille am Wasser, klare Luft, kalte Finger und rote Backen. So habe ich auch den Winter wirklich zu schätzen gelernt, und die Sperrzeit für Forelle und Co. lässt sich auf diese Weise viel leichter verkraften! 

 

Tight lines

Church


Review - Düvel Flyrods

Vor Kurzem erhielten wir Besuch von Sebastian Düvel, Gründer von Düvel Flyrods. 

Er hat sich zum Ziel gesetzt, 100% in Deutschland gefertigte Fliegenruten mit hochklassigen Komponenten zu produzieren. Blanks, Kork und Ringe bezieht er von deutschen, regionalen Produzenten und sogar das Rohr, in welchem die Rute geliefert wird, soll von einer deutschen Holzverarbeitungsfirma hergestellt werden. 

Wer sich in der heutigen Zeit eine Fliegenruten kauft, orientiert sich beinahe ausschließlich an großen amerikanischen oder skandinavischen Firmen wie Sage, G. Loomis oder Loop. Doch die teuren Ruten kommen nicht selten aus einer Fabrik in Asien, da die Herstellungskosten in den jeweiligen Ländern zu hoch sind. Das sind sie natürlich auch in Deutschland. Doch am Ende zählt, wie viel Qualität man für sein Geld bekommt und in diesem Punkt können die Düvel Flyrods ohne Probleme mithalten! Das konnten wir vergangenes Wochenende, head-to-head zur Konkurrenz, testen. 


Folgende Modelle stehen bei Düvel Flyrods zur Auswahl:

Sol

Schnurklasse 3 |

Länge 7’8“ | 4-teilig | Mittelschnelle Aktion 

Vibis

Schnurklasse 5 |

Länge 9’0“ | 4-teilig | Mittelschnelle Aktion

nymph

Schnurklasse 3 |

Länge 10’0“ | 4-teilig | Mittelschnelle Aktion


loki

Schnurklasse 6/7 |

Länge 9’0“ | 4-teilig | 

Schnelle Aktion

styx

Schnurklasse 9 |

Länge 9’3“ | 4-teilig | Mittelschnelle Aktion

trutta series

Schnurklasse 4 |

Länge 9’0“ | 4-teilig | Mittelschnelle Aktion


weitere Ruten sind in Planung, die Liste dient nur als grober Überblick!


Sebastian Düvel ist nicht nur ein klasse Werfer, er weiß auch wovon er spricht und designed die Ruten infolge eines bestimmten Bedarfs. Eine 9,3 Fuß Rute in Schnurklasse 9 mag auf den ersten Blick komisch wirken, jedoch hat diese besondere Stärken bei der Fischerei vom Belly Boat und fürs Liften schwerer Fliegen und Schnüre aus dem Wasser.

Seine Ruten sind durch die Bank alle etwas weicher gebaut, was zur Folge hat, dass man weniger Kraft aufbringen muss um die Rute zum arbeiten zu bringen. 

 

Wir wünschen Sebastian Düvel alles Beste auf seinem Weg als nahezu einziger 100% Made in Germany Fliegenrutenbauer und hoffen auf ein Umdenken in der deutschen Fliegenfischer Szene. Wer 900€ für eine Rute ausgibt, sollte die Qualität vor den Namen setzen und kann mit Düvel Flyrods unserem deutschen Markt in Zeiten „ausländischer Vorherrschaft“ wieder etwas Leben einhauchen!
Tight lines
Kristof

Recap - Down The Hatch Flyfishing Film Festival

Über Daniel Göz brauchen wir nicht viel erzählen, sein Film Tâpam ist bis heute einer der beliebtesten Filme auf Vimeo, genauer gesagt der Trailer.

Zusammen mit seinem besten fishing buddy Anton Hamacher und in Kooperation mit dem Frankfurter Händler "Angel Bär" veranstaltete er vor wenigen Wochen das "Down The Hatch" Film Festival in Frankfurt, ein Grund für mich, den dreien einen Besuch abzustatten. 

Gesponsert wurde das Event von Orvis und Costa, die Themen der Filme waren gut überlegt. 

Was Worte nicht erzählen, das erzählen Bilder, deswegen seht ihr hier einen kleinen Rückblick auf den sehr amüsanten und spannenden Festival-Abend.

 

Tight lines

Kristof


Fly Tying - Articulated Buford

Hey guys, 

 

another fly for all you predator hunters out there!

This is a variation of Brad Bohen´s Buford and 747. The bulky head pushes a lot of water which makes the tail wiggle like crazy, and due to the splitring this fly jackknifes pretty damn well when being stripped hard. 

 

It does take a little longer than a single fly, but the movement is absolutely worth the time! Go try it out yourself. 

 

TL Church


Video- Traveling Back In Fly Fishing

My brother Lukas and I were invited by Orvis to fish the famous river Test and Itchen in the UK. We've travelled back in fly fishing, to the place where fly fishing has parts of it's origin. You get kind of a different feeling when fishing, thinking about the people that sat on that exact same spot many years ago, discussing about dry fly patterns and laughing about nymph fishing.

 

Enjoy!


Travel - Fishing the Test and Itchen river in England

danica dudes flyfishing blog

My brother Lukas is currently working at a brewery in England, close to London. I wanted to visit him for a while now, but I wanted to fish, too, so I asked around and finally stumbled over Thies and Manfred, who are working for the Orvis company in Germany. They helped me get in touch with Richard, who is living in England and is managing the European Orvis market. We've met once already but that was kind of it.

The river Test is probably one of the most famous rivers in the world, it is where  very much of todays flyfishing has been invented.

 

Both the river Test and Itchen are picture book chalk streams, full of insects and big brown trout, grayling and pike. 

Lukas and I were very happy about receiving an email, telling us to come over for a weekend of fishing. So did we.

 

Of course it is late in the year, it was cold yet sunny, and not many insects were hatching.

Anyway, we experiences some world class fishery on spooky, tricky grayling and brown trout. 

The itchen river orris beat - danica dudes flyfishing blog

Around every corner, you feel how special that place really is. A classy fishing hut or bungalow, a bench in front of it, freshly brewed coffee as a morning ritual, smaller benches alongside the river, where you can only imagine, who has sit on. Not to forget, perfectly trimmed grass, that made waders unnecessary. Further a record book, where the season is well documented including stories from fishermen around the world who have experienced that same as we did. 

 

We cannot thank Orvis enough for this possibility. I have never thought about fishing the river Test and Itchen on a weekend, where I just wanted to say hi to my brother.

Thank you Richard for your hospitality and support, as we did not have to bring any flyfishing equipment with us (that would also have been difficult on the plane).

 

We're already looking forward to our next trip there, this time in summer.

 

Tight lines 

Kristof

Video - Bavarian Backcountry Flyfishing

 

It does not happen often that we get a chance of fishing this beautiful stream in Bavaria, but when we do, we enjoy our time there to the fullest!

Here's a short recap from a day of fishing and filming.

 

Enjoy!

Video - Killing Time (Matt Dunkinson)

Next weekend, I'm gonna visit my brother Lukas in London.

We have the chance to fish some beautiful and famous rivers that weekend and we'll surely let you know how it all went.

This fantastic video could give you a little hint...

 

Tight lines

Kristof

 

From the producer:

Big pike don't feed everyday... they can go weeks between meals if conditions aren't right. To catch a big pike you have to be in the right place at the right time. To catch a big pike consistently you have to be in the right place at the right time, every time... Waving a rod and pulling a fly past a fish that isn't switched on will only prolong your wait. Sit on your hands, kill some time and present your first cast at "killing time". (John Hall)

Video - Smells Like Pike Spirit

Just after returning from the Trentino in Italy, Lukas, Church, Maxi and Kris met at the Regen river in Bavaria, an eldorado for pike fishing with the fly. It was one of the hottest days that summer so we didn't expect much...little did we know...!

 

Enjoy!


Fly Tying - New Freshwater Hooks from Ahrex

Who let the hooks out?

 

Ahrex freshwater series

Ahrex have manifested themselves in the saltwater and predator hook sector. 

Now, the company added a new series to their line up - the freshwater series.

 

Including several different models, you, the Ahrex fly tier, can now add all sorts of dry flies, nymphs and wet flies to your flybox.

 

Today is the launch day for the whole freshwater series! 

Every series of dry fly, nymph, emerger, or other hook is available in the common sizes, even with a mini series from #18 to #22 as well as a barbless version of it!

 

If you haven't tried these exceptional hooks, get them when you can! 

Nothing better on the market. 

 

Tight Lines and happy tying!

DanicaDudes

Video - Findhorn (Eleanor McPhail)

A beautiful, still a bit funny film is the recently uploaded documentation about the Findhorn River in Scotland by Eleanor McPhail.

Beautiful drone shots and a very funny fishermen in Bavarian Lederhosen, who knows how to use them well ;-)

McPhail: "A family’s love for one Scottish river. Where memories are made and traditions upheld."

Review - The C&F All In One Fly Box

A brief review of the C&F FSS-2 fly box. Danica Dudes fly fishing blog.

For a long time now, I've only been using a small fly patch or a compartment box when going fishing. But the patch got too small and the box way too messy, so I decided to search for a new one system to story my flies.

This fly box (I will not call it by its precise name "FSS-2" because this seems awkward) made me stop scrolling on my laptop, as it said something like "flexibility in content design". YES, I thought, that's what I want! A two side flybox. One with compartments, the other how I like it to be.

C&F  also sells a larger fly patch, that works with the same insert system.

So todays review is about this exact fly box from C&F, the FSS-2.

You can buy it for 24,90 €, spare inserts cost 10,90 €. Not much in my opinion! 

I ordered nearly every insert there is, for small midges to large streamers. Seemed to me like a clever plan!

 

It has a very comfortable size. You can put it wherever you want, still able to carry dozens of flies with you. Enough for me at least...

The compartment side has a magnetic top, so your flies won't stop mixing around the box.

 

As expected, the built quality is superb and C&F thought of every fly fishers needs, adding little rings on the side of the flybox to attach the box to a lanyard for example.

 

A brief review of the C&F FSS-2 fly box. Danica Dudes fly fishing blog.

This review reflects only my first impressions of the fly box. I will fish it and tell you my opinion in a few weeks or months.

But I really like the concept of this fly box. Being able to easily re-arrange your fly box when visiting another river or fishing another setup is a big plus for this box.

 

The materials used are first grade and the inserts fit perfectly.

There also is a attachment for the nail knot tool in the middle of the box.

 

To put it all in a nutshell, I think I have found my new favorite fly box. 

Really nothing I would add to this flybox. Without a doubt, this could be also your solution for storing flies.

 

Tight lines

Kristof

Review - Book: Nymphenfischen - Geheimnisse entlarvt (German)

Nymphenfischen - Geheimnisse entlarvt, danica dudes fly fishing blog, fliegenfischen in München, Bayern (Deutschland)

Vor einigen Wochen erhielt ich das erst dieses Jahr erschienene  Buch „Nymphenfischen - Geheimnisse entlarvt“. 

Kurz danach stand eine Reise in die Toskana an, eine super Gelegenheit also, die neue Literatur zu durchstöbern.

Das Buch, geschrieben von Tankred Rinder, Alexander Keus und Sven Ostermann beinhalten einfach alles, was einem zum Nymphenfischen einfällt. Dabei werden aber nicht nur Einsteiger angesprochen, auch Profis erfahren viel wissenswertes, das die Autoren aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz preisgeben.

Nymphenfischen - Geheimnisse entlarvt, danica dudes fly fishing blog, fliegenfischen in München, Bayern.

Das Buch beginnt mit der Vorstellung der Wegbereiter des Nymphenfischens. Ich war erstaunt, wie lange diese Fischtechnik tatsächlich benötigte, um von traditionellen Fliegenfischern akzeptiert zu werden.

 

Im Nachfolgenden wird ausführlich auf die diversen Anwendungsbereiche des Nymphenfischens sowie das benötigte Equipment eingegangen. Mir ist kein Teil des Nymphenfischens aufgefallen, der ausgelassen wurde.

 

Der selbsternannte Profi mag bei einigen Kapiteln überlegen umzublättern, doch immer wieder, zum Beispiel auch beim Kapitel „Vorfächer“, sind wertvolle Tipps zu finden, die mich nun zum Ausprobieren verführt haben. 

Insgesamt ein tolles Buch, modern illustriert und mit einem allumfassenden aber zusammenhängenden Inhalt. Bei mir hat das Buch direkt dazu geführt , mehr mit der Nymphe zu fischen und vor allem das Kapitel Vorfach mich dazu bewogen, neue Techniken auszuprobieren.

 

Großes Lob an die Autoren für diesen klasse Nymphen-Schmöker.

 

Preis: 39,90 €

Video - Flyfishing in the Trentino | A Day With A Dude, Ep. 2: Maxi

Follow Maxi and Kristof on their fly fishing trip through the beautiful Trentino in Italy!

Brown trout and char in mind, both want to explore the alpine rivers and lakes at the foot of the majestic dolomites.

Will Maxi reach his goal of catching a 30 cm fish on a dry fly? 

Thanks to Paolo from Sarca Fly Fishing experience and our friends at Ahrex Hooks and Flyfish Europe