· 

Die kalte Jahreszeit

winter fishing before spawning time

Was tun in der kalten, ruhigen Jahreszeit?

Viele Fischer nehmen Abstand von den Gewässern in der Zeit, in der die Fische selbst eher mit dem Laichen und dem Überstehen der eisigen Zeit beschäftigt sind. 

Doch neben dem Einstieg in die Arbeit des neuen Jahrs oder dem Fliegenbinden kann man selbst als Fischer einiges erleben und lernen!

Das Beobachten ist für uns das, was einen guten Fischer ausmacht. Man erfährt viel mehr einzig durch das Beobachten seiner Umwelt, als nur auf den Fisch fixiert zu sein.

Es fängt damit an, bei einem unbekannten Gewässer, sich über die Insekten und Fischarten im klaren zu werden. Auch ist es wichtig zu wissen, was einen sonst noch bei einem neuen Gewässerabschnitt überraschen kann. 

Die Fische sind nur der Teil des Gewässers, der mithilfe von Equipment gezielt befischt werden kann, doch selbst diese Bewohner sind ein Teil des ganzen Ökosystems des Gewässers.

Man sollte sich also mit dem ganzen Ökosystem auseinandersetzen, um das sich aufgebaute Konstrukt zu verstehen. Ein guter Angler kennt sein Umfeld, und kann dadurch sein erlangtes Wissen auf die Fischerei übertragen. Dafür muss er kein exzellenter Werfer sein, sondern eher das richtige Muster am richtigen Ort präsentieren. 

Wir selbst haben viel von anderen Fischerkollegen gelernt, und können jetzt schon einen Teil unserer erlangten Informationen weitergeben. 

Außerdem wünschen wir uns, dass wir Fischer  uns untereinander mehr unterstützen, und das erlebte teilen. 

Viel zu oft behalten wir Dinge nur für uns, obwohl andere dadurch einiges mitnehmen könnten.

Und genau jetzt in der "staaden" Zeit ist die Möglichkeit, sich auszutauschen, da nicht der Fisch vor einem im Vordergrund steht. Mit einem Bindestock und einem kühlen Kaltgetränk lassen sich interessante und lehrreiche Stunden über die Fischerei und das gesamte Ökosystem verbringen, wodurch zukunftsorientierte Ideen entstehen können, für die kommende Saison.

Eine sehr gute Möglichkeit bieten auch diverse Festivals, welche sich um das Thema Natur oder Fischerei drehen. Nicht nur die Fischer sind interessiert an einer intakten und nachhaltigen Umwelt. 

Ein Beispiel ist das Flussfilmfest 2019 in München am 17.2.2019 im Gasteig. Außerdem steht die diesjährige Erlebniswelt Fliegenfischen im April an, welche immer einen internationalen Austausch aller Fliegenfischer bietet.

Also kommt vorbei, und teilt eure Erfahrungen, euer Wissen und vielleicht den ein oder anderen Tip mit der Generation von heute und morgen!

Tight Lines

Lukas

Fliegenfischen in den Alpen auf Bachforelle Äsche und Regenbogenforelle, Trockenfliege und Nymphe