· 

Die Bedeutung von Totholz in unseren Gewässern

Totholz, natürlicherweise ein fester Bestandteil in unseren Flüssen und Bächen, hat eine enorme Bedeutung für das gesamte Ökosystem. Wurden früher noch fast jeder Ast und Baum aus den Flüssen entfernt, so werden diese mittlerweile wieder gezielt eingebracht, um den Gewässerzustand zu verbessern.

 

Im Folgenden ist die Bedeutung des Totholzes einmal kurz dargestellt:

  1. Totholz bietet Lebensraum für Kleinlebenwesen (zB Insektenlarven) und Fische. Teilweise wird es sogar direkt als Nahrungsquelle genutzt, z.B. von Organismen, die sich von dem auf dem Holz befindlichen Biofilm ernähren.
  2. Totholz beeinflusst die Struktur der Gewässer: es bewirkt die Ausbildung einer hohen Strömungs- und Tiefenvarianz und führt so zu einer größeren Habitatvielfalt.
  3. Totholz wirkt sich positiv auf Umsetzungsprozesse im Gewässer aus. So verstärkt es die Selbstreinigungskraft und die Nährstoffumsetzung sowie das Retentionsvermögen des Gewässers.

Natürlich lässt sich auch kein Angler solche "Hotspots" entgehen, nur weiß er vielleicht nun um die Bedeutung solcher Strukturen als kleinräumiges Habitat für jede Menge von Organismen.

 

Wir setzen uns dafür ein, solche Strukturen zu erhalten und neue zu schaffen, an Orten, die mittlerweile stark verbaut und begradigt sind.

 

Tight lines

Church