· 

Nach dem Hochwasser

Mittlerweile sind die Pegel der meisten Gewässer wieder auf dem Weg nach unten. Gut eine Woche später war ich heute wieder an der Altmühl unterwegs und fand sie wieder zurück in ihrem alten Bett. Die Zeit nach einem Hochwasser, wenn die Wassertrübung langsam abnimmt, bietet oftmals eine sehr gute Gelegenheit um den Räubern nachzustellen. Das noch angetrübte Wasser schirmt sie vor ihrer Beute ab, gleichzeitig sind nach der Flut viele Kleinfische noch etwas desorientiert und sehr gesammelt an strömungsberuhigten Plätzen, was den Jagdtrieb von Hecht, Barsch und Co. in die Höhe schießen lässt. Vor allem momentan, kurz vor der Laichzeit am Ende des Winters, schlagen sich die Hechte nochmal so richtig die Bäuche voll um Energie für das anstehende Liebespiel zu tanken. Diese Zeit will genutzt werden...!

Doch heute war ich lediglich mit der Kamera bewaffnet, mal sehen ob ich die kommenden Tage Zeit zum Fischen finde.

 

TL Church